Arbeitskreis Gemeindeordnung · 16.06.2015

Das Gemeindeforum am 19. April hat uns einen großen Schritt vorangebracht in unserer Diskussion über Mitgliedschaft und Teilhabe. Die Fragestellung in diesem Forum war:     „Was spricht für dich dagegen, in Ausnahmefällen Menschen ohne Glaubenstaufe in die Gemeinde aufzunehmen?“
Die Antworten sollten schriftlich gegeben werden, wahlweise anonym oder mit Namen versehen. Es wurden 39 Zettel abgegeben, die alle vorgelesen und in Gruppen an die Wand gehängt wurden. Drei Personen haben persönliche Gründe angeführt, drei weitere theologische Gründe. Fünf Personen haben die Befürchtung geäußert, unsere baptistische Identität könnte verloren gehen. Vier Personen waren nicht grundsätzlich dagegen, eine Ausnahmeregelung einzuführen, äußerten jedoch Bedenken, was die praktische Durchführbarkeit betrifft. Drei Personen haben Zustimmung trotz eines gewissen Unbehagens geäußert, sieben Personen stimmen unter gewissen Bedingungen zu. 14 Personen haben uneingeschränkte Zustimmung signalisiert.
Am Ende haben sich die Forenteilnehmer fast einstimmig dafür ausgesprochen, dass im nächsten Schritt eine beschlussfähige Vorlage erarbeitet wird. Um dies zu tun, lädt die Gemeindeleitung wieder zu einem „Arbeitskreis Gemeindeordnung“ ein, der am Dienstag, den 16. Juni um 19.30 Uhr im Untergeschoss stattfinden wird. Die Erkenntnisse aus dem Forum werden darin einfließen. Der Arbeitskreis ist für jede/n offen, der an einer Neuformulierung des bisherigen § 3 unserer Ordnung mitarbeiten möchte. Ob weitere Sitzungen nötig sind, legt der Arbeitskreis selber fest. Für den 19. Juli hat die Gemeindeleitung eine Gemeindeversammlung angesetzt, in der nach Möglichkeit über einen dann vorliegenden Ergänzungstext zum § 3 abgestimmt werden soll. (MG)