Gott-sei-Dank-Fest • 29.09.2013

Am 29. September feiern wir wieder unsergottseidank Gott-sei-Dank-Fest. In diesem Jahr wollen wir – neben unserem Dank an Gott – ganz ausdrücklich den Menschen danken, die durch ihren Einsatz unser Leben bereichern und besser machen: Die ehrenamtliche Vorleserin in der Schule; die Verkäuferin, die uns immer so gut berät, der Paketbote, der auch abends um 19:00 Uhr noch sein Paket mit einem freundlichen Lächeln abliefert, oder auch der ehrenamtliche Rettungssanitäter oder Feuerwehrmann: Sie alle haben ein besonderes „Dankeschön“ verdient, und das soll in unserem Erntedankgottesdienst zum Ausdruck gebracht werden. Es wird besondere  Einladungskarten geben, mit denen wir gezielt und persönlich solche Menschen zu unserem Dank-Gottesdienst einladen können. Wir hoffen, dass davon reger Gebrauch gemacht wird!
Und weil zu einem gelungenen Fest ja auch gutes Essen gehört, kann zum anschließenden Buffet jeder wieder etwas Leckeres beisteuern, so wie in den letzten Jahren auch. Listen für Essen und fürs Mithelfen (das muss auch sein) werden rechtzeitig ausliegen. Weitere Infos folgen in den Gottesdiensten ab September. Was wir jetzt schon tun können: Die Augen offen halten für Menschen in unserer Umgebung, die wir zu unserem Dankfest einladen wollen. Und natürlich: Den Termin vormerken: 29. September – Gott sei Dank!
Unser Erntedankopfer in diesem Jahr wollen wir wieder aufteilen:
Ein Drittel geht an unsere baptistische Missionsorganisation „EBM INDIA“, die um Spenden für ein Projekt zur Hungerbekämpfung und Armenspeisung in Indien bittet.
Ein Drittel wollen wir für das Projekt „Dienst der Liebe an vernachlässigten Kindern“ in Argentinien zur Verfügung stellen. Ein Auszug aus dem Spendenbrief: „EBM MASA unterstützt Familien aus argentinischen Gemeinden, die Kinder aus schlimmsten Verhältnissen in ihre Herzen und Häuser aufnehmen. Diese Geschwister haben oft kaum genug für sich selbst, aber sie wollen und können helfen und Gottes Liebe weitergeben.“
Mit dem letzten Drittel unterstützen wir die Arbeit der Südstadtkids in Heilbronn und finanzieren die Lebensmittelpakete, die unsere Gemeinde monatlich kostenlos zur Verfügung stellt.
Die Gemeindeleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.